Coaching oder Sparring?

Lassen Sie uns über Ihre aktuelle Situation und Ihre Wünsche oder Vorhaben sprechen. Nicht jede:r benötigt eine längere Begleitung; manche Fragen lassen sich nicht bei einem einzigen Treffen klären. Manche können mehr mit Sparring als mit Coaching anfangen. In einem Vorgespräch können wir gemeinsam entscheiden, welche Form der Zusammenarbeit Sie am schnellsten zu Ihrem Ziel bringt.

Schauen Sie sich bitte folgende Modelle vor unserem Telefonat an. Es sind wie gesagt Modelle. Die letztendliche Form kann variieren und Elemente aus verschiedenen Bereichen enthalten. Ich passe die Form jeweils an die Situation meiner Klient:innen an. Außerdem spielt der Zeitfaktor eine Rolle. Wenn Sie nur wenig Zeit investieren wollen, geht es in der Regel um die Klärung der Situation und/oder um Entscheidungsfragen.

  1. Systemisches Coaching: Kurzzeit-Coaching, Coaching-Blöcke, systemisches Tiefencoaching
  2. Sparring
  3. Stress – eine Frage der Haltung
  4. Offene Kommunikation
  5. Begleitung Transformationsphase (3-6 Monate)
  6. Leadership Coaching
  7. Business DAF Coaching

Systemisches Coaching

Kurzzeit-Coaching

„Wie soll ich mich entscheiden?“ – „Ich will eine Entscheidung treffen, die Hand und Fuß hat.“ – „Welcher Weg passt zu mir?“ Viele Fragen lassen sich wunderbar in einem Kurzzeit-Coaching klären. Ein bis zwei Termine reichen dafür oft aus. Warum das geht? Ihre Ziele und der Auftrag an mich sind klar. Wenn wir uns beide dann auf die eigentliche Fragestellung fokussieren, werden Sie erstaunt sein über die klaren Ergebnisse in kurzer Zeit.

Die Zusammenarbeit für ein Kurzzeit-Coaching ist schnell organisiert. Wenn die Themen im Vorabgespräch geklart sind, geht es wie folgt weiter:

  1. Treffen digital oder analog
  2. Lösungsorientierter Frageprozess
  3. Analoge oder digitale Auslage der Kernpunkte, Anpassung der Anordnung und Betrachtung auf der Metaebene
  4. Klärung, ob es noch offene Punkte gibt.
    • Wenn ja, Vereinbarung eines zweiten Termins. Wiederholung 1-3 in Bezug auf die offenen Punkte.
    • Wenn nein, Abschluss des Kurzzeit-Coachings.

Coaching-Blöcke

Bei komplexen Fragestellungen, bereits lange vorhandenen Sabotage-Mustern und zunächst unklaren Ziel- und Wertevorstellungen bieten sich Coaching-Blöcke à 2-3 Stunden an. Ich liebe dieses Format, weil sich gerade dann, wenn wir uns länger treffen, sehr viel klären kann – und Sie auf der Basis sich gut weiter selber coachen können, wenn Sie wollen.

Ohne Zeitdruck können Sie sich während der Coaching-Blöcke Ihre Situation anschauen und entdecken, welche Handlung oder welche Haltung Sie erfordert oder wo Sie mit leichten Veränderungen schnell etwas bewirken können. Sie können ausprobieren, ob eine neue Sichtweise auf einen Zustand, Beziehungsmuster oder auf Prozesse möglich ist.

Per Probehandlung oder per Probe-Kommunikation können Sie Ihre Ideen ausprobieren oder erkennen, wie die Nutzung Ihrer sowieso vorhandenen Ressourcen Ihr Berufs- oder Ihr Privatleben vereinfachen könnten. Quasi testen, ob es funktioniert.

  1. Vorabgespräch, Vereinbarung der Fragestellung
  2. Gespräch über die Ist-Situation
    • Ich notiere die Kernpunkte während des Gesprächs
    • Sie legen die Kernpunkte auf dem Boden aus oder Sie sagen mir, wie ich die Kernpunkte auf einem Chart verteilen soll, wenn wir uns digital treffen.
    • Sie betrachten die Kernpunkte und die Beziehung untereinander auf der Metaebene. Anschließend steigen Sie ein in Ihr System und  betrachten die aktuelle Situation aus der Sichtweise einzelner Kernpunkte.
  3. Veränderung Ihres Bezug-Systems.
    • In einem lösungsorientierten Frage- und Antwort-Prozess entscheiden Sie sich, wo Sie Veränderungen vornehmen wollen. Zunächst halt einfach in dem ausgelegten System.
    • Sollen sich Beziehungen ändern? Wollen Sie sich von Menschen, Vorstellungen, Dingen, Aufgaben trennen. Was ist Ihnen wirklich wichtig?
    • Probehandeln
  4. Diese Auseinandersetzung mit Ihrer veränderbaren aktuellen Situation, Ihre Ziele und Werte sind die Basis für das weitere Coaching. Dafür gibt es keine starren Abläufe. Ich setze mein Wissen und meine Methoden so für Sie ein, wie es für Ihren Erfolg sinnvoll ist.

Systemisches Tiefen-Coaching

Das Systemische Coaching nach dem „St. Galler Coaching Modell“® wurde von der Schweizer CoachingTraining Akademie in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen entwickelt. Es ist ein wertebasiertes Coaching, dass über verschiedene Tools von außen nach innen geht. Dabei werden Intellekt, Emotionen, Körper und unbewusste Strukturen angesprochen.

Es könnte für Sie interessant sein, wenn Sie grundsätzlich beschäftigt, wer Sie sind, was Sie wollen und wie das Zusammenspiel unbewusster und bewusster Strukturen Sie in alten Mustern festhält oder voranschreiten lässt. Wenn Sie grundsätzlich etwas ändern wollen oder alte Problem-Muster über Bord werfen wollen, könnte das für Sie das richtige Modell sein.

Für dieses Coaching würde ich drei bis vier Treffen oder insgesamt 12 Stunden ansetzen. Wenn Sie mehr über den Ablauf und die Inhalte wissen wollen, erläutere ich das gern am Telefon.