Begleitung Change

Transformations- oder Changephasen haben es in sich. In Hochphasen, verbunden mit der inneren Motivation oder direkt nach einem Coaching, scheint alles einfach. Aber machen wir uns nicht vor: Wenn es um größere Transformationsphasen geht, gibt es Zeiten, in denen Sie alte Muster plagen, Sie entweder in Aktionismus verfallen oder erstarren. Die quasi gesetzmäßig enthaltene Chaosphase erwischt viele kalt und verwirrt.

Hinzu kommt die Illusion, dass es irgendwann aufhören könnte mit den Transformationsphasen. Das funktioniert so bereits länger nicht mehr. „Früher“, als man noch übersichtliche Changeprojekte steuerte, dachte man noch, mit guter detailreicher Vorbereitung sei das alles schon machbar. Change Requests seien nur auf die mangelnde Vorbereitung zurückzuführen. Das mag zum Teil gestimmt haben. Aber irgendwann merkte man, dass sie in umfangreichen Projekten natürlich sind. Die Pflichtenhefte überholten sich immer schneller selber.

Die hohe Geschwindigkeit, in der sich persönliche, betriebliche oder gesellschaftliche Veränderungen mittlerweile vollziehen, lässt uns sehr deutlich spüren, dass nichts wirklich Bestand hat.

Veränderung ist immer.

Von dieser Grundannahme her gesehen, sind Transformationsprozesse natürliche Prozesse, die es zu leben gilt. Auch Führungskräfte können diese Prozesse nicht komplett steuern, aber sie sehr genau beobachten – und sie dann innerhalb ihrer Einflussbereiche entsprechend anpassen. In dem Wissen, dass sie am nächsten Tag vielleicht bereits wieder Anpassungen vornehmen müssen. Und sie müssen dafür Sorge tragen, dass ihre Teams nichtsdestotrotz arbeiten und Resultate erwirtschaften.

Diesen Spagat aus genauer Beobachtung, dem Blick über den Tellerrand hinaus, laufende Veränderungen und der gleichzeitig Fokus auf das Alltagsgeschäft und die Resultate der Teams sowie das Ergebnis der Firma braucht eine gute Basis. Fachwissen, Prozesswissen, Führungsstärke, Klarheit und Resilienz gehören unbedingt dazu.

Wie kann ich Sie bei der Leitung von Transformationsprozessen unterstützen? Ich sehe zwei kombinierbare Möglichkeiten.

  1. Leadership-Coaching holt Sie dort ab, wo Sie stehen. Anhand Ihrer aktuellen Situation oder Ihren Aufgaben überprüfen wir gemeinsam, wie Sie Ihre Stärken nutzen und weiter ausbauen können. Mehr…
  2. Begleitung des Transformationsprozesses über einen bestimmten Zeitraum.
    1. Klarheit über die Ziele des Prozesses und über die Beteiligten
    2. Notwendige neue Routinen für alle Beteiligten entwickeln und deren Umsetzung beobachten. Das braucht seine Zeit. Alte Routinen können extrem hartnäckig sein. Manchmal ist eine Überarbeitung der neuen Abläufe notwendig, manchmal ein Gespräch mit Beteiligten.
    3. Ein flexibles Raster entwickeln, anhand dessen Fortschritte messbar sind.
    4. Stärkung und Transformation der Führungskraft. Welche Ressourcen sind für die Zukunft notwendig?
    5. Wieder herauskommen aus Chaos- und Frustphasen. Das gilt sowohl für Sie wie auch für das Team.
    6. Vor allem als Sparringspartnerin und/oder als Coach mit Ihnen Lösungen für unerwartete Probleme finden.